Warum OGG Vorbis und nicht MP3?

Die Entscheidung für Ogg Vorbis als Technologie beruht vor allem auf:
* Ogg Vorbis klingt im Allgemeinen besser als MP3 bei gleicher Dateigröße – oder man erreicht die gleiche Soundqualität bei geringerer Dateigröße, wenn man's lieber so rum ausdrücken will.
* der breiten Unterstützung mit Abspiel-Programmen
* und dem Umstand dass Ogg Vorbis frei von Patenten und Kosten ist, also freie Software ist. Das heißt unter anderem jedeR kann damit Hören, Übertragen, Codieren und Programmieren, ohne Verträge abzuschließen oder Geld zu bezahlen.

Langer Rede kurzer Sinn: Das Ogg Vorbis Format passt zum Anarchismus weil es frei ist. Im Gegensatz zum mp3 Format das mit seiner unfreien Lizenz sehr gut zum Kapitalismus passt.
Eine gute Einführung zum Thema Multimedia gibt es hier: http://www2.informatik.hu-berlin.de/~baierer/multimedia/

Player:
Fast alle Media-Player Ogg Vorbis ab, fals du Probleme haben solltest nimmt doch einfach den freien Mediaplayer VLC (www.videolan.org), der für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar ist.

Zurück zum Archiv





Terminkalender:

26.09.2018
SOMA (Selbstorganisiert in Mannheim)
Planungstreffen
19.30 Uhr · ASV · Beilstraße 12 (Hinterhaus) · Mannheim



29.09.2018
Vokü von SOMA (Selbstorganisiert in Mannheim)
anschließend
Barabend und Pubquiz der Anarchistischen Gruppe Mannheim
19.00 Uhr · ASV · Beilstraße 12 (Hinterhaus) · Mannheim



10.10.2018
SOMA (Selbstorganisiert in Mannheim)
Planungstreffen
19.30 Uhr · ASV · Beilstraße 12 (Hinterhaus) · Mannheim



20.10.2018
Umsonstflohmarkt, im Anschluss SOMA-Café
SOMA (Selbstorganisiert in Mannheim)
12.00 bis 16.00 Uhr · WildWest e.V. · Alphornstraße 38 · Mannheim



24.10.2018
SOMA (Selbstorganisiert in Mannheim)
Planungstreffen
19.30 Uhr · ASV · Beilstraße 12 (Hinterhaus) · Mannheim



05.11.2018
Planungstreffen der Lebensmittelkooperative
20.00 Uhr · WildWest e.V. · Alphornstraße 38 · Mannheim