Archivjahr 2011

Andere Jahre: 2017 · 2016 · 2015 · 2014 · 2013 · 2012 · 2011 · 2010 · 2009 · 2008 · 2007 · 2006 und früher

Hier findet ihr

  • Texte von uns und anderen,
  • Veranstaltungen, die wir gemacht haben oder an denen wir beteiligt waren
  • Material, das uns zur Verfügung gestellt wurde und mehr.

 

Alyuvar live

Fr, 02.12.2011 · 21.00 Uhr · Jugendzentrum "Friedrich Dürr" in Selbstverwaltung · Käthe-Kollwitz-Straße 2-4 (am Neuen Meßplatz) · Mannheim

Sechs junge Musiker feiern eine türkische Hochzeit im freigeistigen Angesicht der gefährlichen Weg-Werf-Revolution, die Gesellschaft und Maschinen in Atem hält. Ein Crossover aus Riotjazz, türkischer und spanischer Folklore, Balkanbeats, Hiphop, Ska, Strassenmusik, zieht von Mannheim aus in die Welt hinaus. Auf der Suche nach einem Horizont aus Milch.Honig.Freiheit. Alyuvar, das türkische Wort für Hämoglobin. Wir geben niemals auf.

Danach: Tanzen zu den Klängen von DJ Skaot – Ska, Polka, Vodka, Rivolta

weiterlesen

Solidarität mit den Opfern des Naziterrors

Über einen Zeitraum von mehr als 10 Jahren haben Neonazis eine ganze Reihe von Menschen regelrecht hingerichtet. Wir sind tief betroffen, dass eine solche Serie von Gräueltaten über einen so langen Zeitraum stattfinden konnte – und das auch noch vor den Augen der Öffentlichkeit.

Seit einigen Wochen wird nun schon über die Taten des NSU (Nationalsozialistischer Untergrund) in Funk und Fernsehen berichtet. Ursprünglich wurden die Angehörigen der NSU-Opfer selbst verdächtigt, sie seien in einen Bandenkrieg verwickelt. Wie sich herausstellte, handelte es sich aber nicht um einen Bandenkrieg, sondern um Morde, die geplant und ausgeführt wurden von einer terroristischen Organisation mit rassistischem und menschenverachtendem Weltbild. Diese Organisation war (und ist?) eingebettet in einen weitreichenden Unterstützerkreis, dessen Größe immer noch nicht vollständig bekannt ist.

Vor diesem Hintergrund sprechen wir den Angehörigen der Opfer unsere ganz besondere Anteilnahme aus. Es bedrückt uns, dass sich ein großer Teil der Bevölkerung so wenig betroffen zeigt.

zurück

Es ist keine Krise – es ist das System
Karlsruhe: Erfolgreiche antikapitalistische Demo

Demonstration unter dem Motto "Grenzenlose Solidarität statt kapitalistischem Überlebenskampf!" am 15.10.2011

Rund 250 Menschen demonstrierten am 15.10.2011 unter dem Motto "Es ist keine Krise – es ist das System" und forderten stattdessen "Grenzenlose Solidarität statt kapitalistischem Überlebenskampf".

Einen ausführlichen Bericht sowie sämtliche Redebeiträge findet ihr auf der Website der Antinationalen:

weiterlesen

Demonstration gegen Lagerunterbringung, Abschiebehaft, Abschiebungen von Flüchtlingen

Sa, 24.09.2011 · 12.00 Uhr · Planken · gegenüber Wasserturm · Mannheim

Stoppt die organisierte Unmenschlichkeit! Weg mit allen diskriminierenden Sondergesetzen – gegen staatlichen Rassismus!

Wer bleiben will, soll bleiben!

Weitere Informationen

weiterlesen

Jungbusch für alle – und zwar umsonst!

Fr, 12.08.2011 · ab 18.00 Uhr · Spielplatz in der Beilstraße (Ecke Böckstraße) · Mannheim-Jungbusch

ab 18.00 Uhr: Umsonstflohmarkt

ab 21.00 Uhr: Umsonst-Open-Air-Kino

weiterlesen

TanzenTanzenTanzenTanzen!

Fr, 01.07.2011 · 21.00 Uhr · JuZ Friedich Dürr · Käthe-Kollwitz-Straße 2-4 · Mannheim

Soli-Party für die Anarchistische Gruppe Mannheim

weiterlesen

Bandista

Fr, 17.06.2011 · 21.00 Uhr · JuZ Friedich Dürr · Käthe-Kollwitz-Straße 2-4 · Mannheim

Konzert und Film

Bandista ist ein 2006 gegründetes Musik-Kollektiv aus Istanbul. Die insgesamt 7-köpfige Band sieht ihre Wurzeln in der kulturellen Vielfalt Anatoliens, betonen aber dennoch ihre internationalistische Haltung.

weiterlesen

Atomkraft Schluss!

Sa, 28.05.2011 · 12.00 · Hauptbahnhof · Mannheim
und Berliner Platz · Ludwigshafen

weiterlesen

Freiraum-Bündnis setzt Nachttanzdemo durch!

Die von einem Bündnis linker Gruppen aus Heidelberg, Mannheim, Mainz und Worms initiierte Nachttanzdemo unter dem Motto „Träume brauchen Freiräume“ kann nun doch wie geplant stattfinden. Die Demonstration beginnt am Samstag um 18 Uhr auf dem Heidelberger Marktplatz, führt dann über den Uniplatz auf die Friedrich-Ebert-Anlage und dann über Bismarckplatz und Polizeipräsidium zum Hauptbahnhof.

weiterlesen

Erfolgreiche 1. Anarchistische Buchmesse in Mannheim

Der Messesaal der 1. Anarchistischen Buchmesse in MannheimVom 8. bis zum 10. April 2011 fand in Mannheim zum ersten Mal im süddeutschen Raum eine anarchistische Buchmesse statt, die eine buntes inhaltliches und kulturelles Angebot darstellte.

weiterlesen

The Schogettes und Los Sons of Explosivos

Fr, 18.03.2011 · 21.00 Uhr · JuZ in Selbstverwaltung · Käthe-Kollwitz-Straße 2–4 (am Neuen Meßplatz) · Mannheim

Motown-Country-Polka-Deutschpunk-Rock'n'Roll live
Danach Partymusik aus der Konserve

weiterlesen

Die Pariser Commune

Die Pariser Commune bestand vom 18. März 1871 bis zum 28. Mai 1871 und gilt als eines der leider viel zu wenigen durchaus gelungenen Beispiele einer anarchistischen Gesellschaftsform. Ihr voraus gegangen war der Versuch des durch die Ausrufung der Dritten Französischen Republik emporgestiegenen Adolphe Thiers zum Premierminister, die kampfbereite Nationalgarde von Paris in der Nacht zum 18. März 1871 durch Regierungstruppen entwaffnen zu lassen, um eine Waffenstillstandsforderung nach der Niederlage Frankreichs gegen die Deutschen zu erfüllen.

weiterlesen

"Alle Macht den Sowjets, keine Macht den Parteien!"

Das war die zentrale Parole der aufständischen Kronstadt-Matrosen gegen das bolschewistische Regime Lenins, Trotzkis, Stalins und anderer. Gerade die Kronstädter Matrosen waren die Speerspitze der Revolution, die letztlich die selbstherrliche bolschewistische Partei nach oben spülte, die vorgab, diese ihr nach dem Sturz der Kerenski-Regierung zugefallene Macht nicht als Partei, sondern namens der Arbeiterklasse auszuüben.

weiterlesen

Vor 90 Jahren: Peter Kropotkin gestorben

Am 13. Februar 1921 wurde in Moskau Fürst Peter Kropotkin, neben Proudhon und Bakunin einer der bedeutendsten Klassiker des Anarchismus, unter Anteilnahme einer vieltausendfachen Menschenmenge zu Grabe getragen.

weiterlesen

Am 24. Januar 1911:
In Japan 12 AnarchistInnen hingerichtet

Vor 100 Jahren wurden in Japan zwölf Anarchisten hingerichtet. Sie gehörten einer Gruppe von 26 Personen (darunter eine Frau) an, die sich zu einem Attentat auf den Tenno (so der Titel des japanischen Kaisers) entschlossen hatten. Es herrschte damals bitterste Armut und Unterdrückung in Japan, für die allgemein der Tenno verantwortlich gemacht wurde. Mit dem geplanten Attentat wurde gleichzeitig das Ziel verfolgt, eine Revolution zum Sturz der Monarchie und zur Schaffung einer freien Gesellschaft herbeizuführen.

weiterlesen

Die Situation der Flüchtlinge in Calais

Do, 13.01.2011 · 20.00 Uhr · ASV · Beilstraße 12 (Hinterhaus) · Mannheim

Infoveranstaltung mit CalaisMigrantSolidarity

Die nordfranzösische Hafenstadt Calais liegt an der engsten Stelle des Ärmelkanals und somit nur 30 km von Großbritannien entfernt. Deshalb dient diese Stadt als Transitstation vieler Hundert Flüchtlinge, die sich quer durch Europa mit dem Ziel Großbritannien bewegen. Sie halten sich "illegal" in Europa auf und müssen sich deswegen durch das Sicherheitsnetz der britischen Grenzkontrollen schmuggeln.

weiterlesen





Terminkalender:

28.03.2017
Filmvorführung "Projekt A"
Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa
20.00 Uhr · JuZ in Selbstverwaltung · Käthe-Kollwitz-Str. 2-4 · Mannheim



29.03.2017
SOMA (Selbstorganisiert in Mannheim)
Planungstreffen
19.30 Uhr · ASV · Beilstraße 12 (Hinterhaus) · Mannheim



06.04.2017
Filmvorführung "Projekt A"
Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa
19.30 Uhr · SWK · Fritz-Salm-Str. 10 · Mannheim



12.04.2017
SOMA (Selbstorganisiert in Mannheim)
Planungstreffen
19.30 Uhr · ASV · Beilstraße 12 (Hinterhaus) · Mannheim



21. bis 23.04.2017
IV. Anarchistische Buchmesse Mannheim
Weitere Informationen auf der Website der Anarchistischen Buchmesse
Jugendkulturzentrum FORUM sowie JuZ in Selbstverwaltung · Mannheim